Fortschritt in Bonn? Geht das?

Jetzt Briefwahl beantragen!

Am 13. September 2020 finden in Bonn die Kommunalwahlen statt. Ihr habt die Gelegenheit, bei den Wahlen für einen Wechsel im Stadthaus und im Stadtrat zu sorgen! Mit unserer Oberbürgermeisterin für Bonn, Lissi von Bülow, und unserem Team für den Bonner Stadtrat treten wir nach elf Jahren schwarz-grüner Stillstandskoalition für einen Machtwechsel in Bonn und für mehr Klimaschutz, bezahlbare Wohnungen und bessere Radwege an.

 

Ihr seid nicht zu Hause und wollt die Briefwahl nicht verpassen?

 

Nachfolgend könnt Ihr direkt eine E-Mail mit Euren Daten an wahlen@bonn.de senden oder die E-Mail als Vorlage herunterladen.

Per E-Mail
beantragen

Vorlage
herunterladen

Nach Versenden der E-Mail bekommt Ihr ab Mitte August Eure Briefwahlunterlagen zugesandt und könnt Eure Stimme für mehr Klimaschutz, mehr bezahlbare Wohnungen und bessere Radwege mit der SPD abgeben.

 

Im Video erklären Euch Sarah Mohamed und Simon Merkt, Spitzenkandidierende der Jusos Bonn, was Ihr am 13. September bei der Kommunalwahl alles wählen dürft - und das sogar schon ab 16!

 

Was wird eigentlich gewählt?
Der Stadtrat
Der Stadtrat ist das Gremium, in der alle stadtweiten politischen Entscheidungen getroffen werden. Hier wählt Ihr eine*n Kandidat*in vor Ort. Ihr wollt wissen, wer bei Euch kandidiert? Dann schaut Euch mal unser Team für Bonn an!
Die Bezirksvertretung
In der Bezirksvertretung wird über Themen entschieden, die nur einen Stadtbezirk betreffen. Darüber hinaus geben sie auch Empfehlungen bei Entscheidungen des Rates ab. Es gibt vier Bezirksvertretungen, für jeden Stadtbezirk eine: die BV Beuel, die BV Hardtberg, die BV Bonn und die BV Bad Godesberg.
Der*die Oberbürgermeister*in
Als Oberbürgermeister*in ist man Chef der Verwaltung und gestaltet die Stadt zusammen mit der Ratsmehrheit. Lissi von Bülow ist unsere Oberbürgermeisterin für Bonn und tritt an für einen Stilwechsel in der Verwaltung in Bonn an!
Integrationsrat
Alle Bonner*innen mit Migrationshintergrund wählen zusätzlich noch den Integrationsrat. Ihr wollt wissen, wer kandidiert? Dann schaut Euch mal unser Team für den Integrationsrat an!

Und wofür steht die SPD?

Nach elf Jahren schwarz-grüner Ratsmehrheit wird es Zeit für einen Machtwechsel. Bereits in der laufenden Ratsperiode haben wir immer wieder Initiativen für bessere Radwege, günstigen und zuverlässigen ÖPNV, bezahlbare Wohnungen und mehr Klimaschutz gestartet – leider sind die fast alle an der schwarz-grün-gelben Stillstandskoalition gescheitert. Wir treten deswegen für eine nachhaltige Stadt an, in der Fahrradfahrende nicht mehr um ihr Leben fürchten müssen, Busse und Bahnen eine günstige und zuverlässige Alternative zum Auto darstellen und wir den Klimaschutz nicht nur versprechen, sondern auch endlich mal anpacken. Aber unser größtes Anliegen ist, dass unsere Stadt für alle da ist: mit bezahlbaren Wohnungen und attraktiven Stadtbezirken!

Kandidat*innen Finder