Presse

Fünf Jahre Sridharan: Eine Bilanz des Scheiterns

Zur Bilanz der Amtszeit von Oberbürgermeister Sridharan, die gestern im Bonner General-Anzeiger veröffentlicht wurde, äußern sich die Vorsitzenden der Bonner SPD, Jessica Rosenthal und Enrico Liedtke: „Der General-Anzeiger zeigt deutlich, dass das Ergebnis von Herrn Sridharans bisheriger Amtszeit eine Bilanz des Scheiterns ist. Mit vollmundigen Versprechen wie der Verbesserung des Service im Dienstleistungszentrum, einem Abbau des Sanierungsstaus an städtischen Gebäuden und der Verbesserung der Bedingungen für den Rad-, Bus- und Bahnverkehr ist Sridharan ins Stadthaus eingezogen. Fünf Jahre später zeigt sich, dass er außer heißer Luft nicht viel vorweisen kann: Die Wartezeiten für einen Termin im Stadthaus dauern Monate, städtische Gebäude wie die Stadthalle Bad Godesberg bröckeln weiter vor sich hin und von der Fahrradhauptstadt 2020 ist Bonn kilometerweit entfernt. Und auch die Klangwelle sprudelt und klingt nach wie vor nicht in Bonn, obwohl man im Wahlkampf 2015 das Gefühl haben konnte, es wäre Sridharans wichtigstes Projekt.

Es wird Zeit für einen Wechsel an der Stadtspitze. Bonn braucht eine Oberbürgermeisterin, die Verantwortung übernimmt, statt sich wegzuducken; die die städtischen Beschäftigten motiviert und ihnen nicht die Schuld zuschiebt. Mit Lissi von Bülow als neuer Oberbürgermeisterin Bonns wird unsere Stadt endlich ihr volles Potenzial ausschöpfen. Zusammen mit einem starken Team für den Stadtrat und die Bezirksvertretungen werden wir Bonn wieder nach vorne bringen. Gemeinsam werden wir die Dienstleistungsqualität der Verwaltung optimieren und zurück zu den Bürgerinnen und Bürgern in die Stadtbezirke bringen. Mit uns wird es Planungssicherheit bei der Entwicklung von Bauvorhaben und Gewerbeansiedelung geben und längst überfällige Infrastrukturmaßnahmen beim Verkehr oder bei öffentlichen Gebäuden werden wir mit durchdachter Vorbereitung anpacken. Wir werden auch nach der Wahl stets ein offenes Ohr haben, damit wir die Stadt gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern gestalten können.

Fünf Jahre Sridharan haben Bonn mehr geschadet als genutzt, während die schwarz-grüne Ratskoalition den Stillstand sehenden Auges begleitet hat. Es ist jetzt Zeit für einen Wechsel im Rathaus und neue Mehrheiten im Rat!“

 

Pressemitteilung

01.07.2020 | PDF | Download